Pflanzengifte in Nahrungsergänzungsmitteln


Von wegen gesund: Pflanzenbasierte Nahrungsergänzungsmittel können giftige Alkaloide enthalten. © Elenathewise/ istock
Giftige Zutat: Viele kräuterbasierte Nahrungsergänzungsmittel enthalten giftige Pflanzenstoffe – Pyrrolizidinalkaloide, die die Leber schädigen und krebserregend sein können. Das hat jetzt erneut eine Studie des Bundesinstituts für Risikobewertung ergeben. Demnach gelangen die Gifte zum einen direkt über die verwendeten Pflanzen, zum anderen über Verunreinigungen in die Produkte. Teilweise können die Alkaloid-Konzentrationen in diesen Mitteln sogar akut toxisch sein.

scinexx

Sie sind eine raffinierte Waffe der Natur: Mit Pyrrolizidinalkaloiden (PAs) wehren sich viele Pflanzen gegen Fressfeinde. Was für sie äußerst nützlich ist, kann dem Menschen jedoch schaden. Denn in Tierversuchen haben sich einige dieser sekundären Pflanzenstoffe als krebserregend erwiesen. Außerdem können sie in hoher Dosierung zu akuten Leberschädigungen führen.

weiterlesen