Kretschmann mit deutlichen Worten zu Kreuzerlass und AfD: „Es besteht keine Staatskirche“


Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat sich skeptisch zum Kreuzerlass in Bayern geäußert. „So etwas würde ich nicht machen“, sagte Kretschmann dem Magazin „zeitzeichen“.

DOMRADIO.DE

„Wir werden dadurch nicht christlicher, indem wir dies wie in Bayern machen.“ Nur die Christen und nicht der Staat könnten den christlichen Glauben bewahren und lebendig halten. „Der Staat kann ihnen nur den Raum dafür geben, das ist der Kern der Religionsfreiheit. Und das geht nur, wenn der Staat neutral ist», fügte der katholische Grünen-Politiker hinzu.

„Es besteht keine Staatskirche“, unterstrich Kretschmann: „Wir machen gegenüber Muslimen ja immer die Ansage, die Religionsfreiheit gibt es nur innerhalb der Verfassungsordnung. Nicht auf, neben oder hinter ihr. Das gilt auch für uns.“

weiterlesen