Zuviel Gülle: Europäischer Gerichtshof verurteilt Deutschland wegen Nitraten


In der Landwirtschaft ist das gesundheitsgefährdende Nitrat zum Beispiel in Düngemitteln vorzufinden. Die Salze und Ester der Salpetersäure gelangen durch den Düngvorgang ins Grundwasser. Foto: dpa
Der Europäische Gerichtshof hat Deutschland wegen Verletzung von EU-Recht verurteilt, weil die Regierung zu wenig gegen Nitrate im Grundwasser unternommen hat.

Berliner Zeitung

Das Urteil fiel am Donnerstag in Luxemburg (Rechtssache C-543/16). Nitrate stammen meist aus Düngern der Landwirtschaft. Ein Übermaß schadet der Umwelt und birgt Gesundheitsrisiken für Menschen.

Die obersten EU-Richter stellten fest, dass die Bundesrepublik gegen die maßgebliche EU-Richtlinie verstoßen habe. Auch als klar geworden sei, dass ihr Aktionsprogramm nicht ausreiche, habe die Bundesregierung nicht ausreichende zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Deutschland wurden auch die Kosten des Verfahrens auferlegt.

weiterlesen