Bayern lehnen mehrheitlich Söders Politik ab – Nur 40 Prozent für CSU


Die Arbeit von Horst Seehofer und Markus Söder überzeugt laut Forsa-Umfrage die Mehrheit der Bayern nicht Quelle: dpa/Andreas Gebert
Der Asylstreit mit der CDU hilft der CSU in Bayern offenbar nicht: Laut einer Forsa-Umfrage ist die Partei von Ministerpräsident Söder und Innenminister Seehofer im Freistaat weit von einer absoluten Mehrheit entfernt.

DIE WELT

Seit Wochen fordert die CSU von der CDU und Kanzlerin Angela Merkel eine restriktivere Asylpolitik. Denn am 14. Oktober wird im Freistaat Bayern gewählt – und die CSU kann ihre absolute Mehrheit nur verteidigen, wenn die AfD kein gutes Ergebnis einfährt.

Laut den Ergebnissen des neuesten RTL/n-tv-Trendbarometers von Forsa geht diese Strategie nicht auf: Denn mit ihrer Flüchtlingspolitik kann die CSU auch in Bayern die Mehrheit nicht überzeugen. Die Arbeit von Ministerpräsident Markus Söder und Bundesinnenminister Horst Seehofer bewerten die Bayern mehrheitlich negativ. Doch damit nicht genug: Die von der CSU heftig attackierte CDU-Vorsitzende Merkel erhält auch in Bayern mehr Zuspruch als die Führung der CSU.

weiterlesen