Schweiz: Gnadenlos realitätsfremd


Der grosse Teil der Menschen in der Schweiz ist besorgt über die fehlende Integration von aktiv praktizierenden Muslimen. Bild: Keystone
Wenn die SP mit patriarchalen, rückständigen muslimischen Verbänden zusammenarbeitet, verschärft sie die Nöte der muslimischen Frauen.

Franziska Laur | Basler Zeitung

Einmal mehr denken die Sozialdemokraten völlig an der Realität vorbei, wenn sie die Idee einer Anerkennung des Islams als Landeskirche portieren. Stephanie Siegrist nimmt denn in ihrem Grundlagenpapier auch fein säuberlich auseinander, wie die SP Schweiz verkennt, dass sich ein Grossteil der 400’000 Menschen mit islamischen Wurzeln in der Schweiz nicht primär als Muslime versteht und die SP Schweiz daher rund drei Viertel diskriminiert, wenn sie alle in einen Topf wirft. Sie zeigt auf, wie die Reduzierung auf die Religion, wie dies die SP tut, dieselben rassistischen Denkmuster wie die der SVP zeitigt und wie absurd das Ansinnen einer muslimischen Landeskirche ist, solange sich die islamischen Organisationen nicht an elementare Verfassungsrechte wie die der Gleichstellung von Mann und Frau halten.

weiterlesen