Erfurter Stadtrat vertagt Votum zu Katholikentag 2024


© Bild: Jörg Hackemann/Fotolia.com
Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken will, das der Katholikentag 2024 in Erfurt stattfindet. Doch der Erfurter Stadtrat hat eine Entscheidung erneut vertagt.

katholisch.de

Der Erfurter Stadtrat hat die Entscheidung über einen möglichen Katholikentag im Jahr 2024 in der thüringischen Landeshauptstadt erneut vertagt. Das Parlament verwies eine Beschlussvorlage von Bürgermeister Andreas Bausewein (SPD), die eine Bewerbung der Stadt um den Katholikentag sowie einen kommunalen Finanzzuschuss von maximal 1,2 Millionen Euro vorsieht, am Mittwoch ohne Aussprache an den städtischen Hauptausschuss; dort soll die Vorlage am 14. August beraten werden.

Wann der Stadtrat stattdessen über die Beschlussvorlage abstimmen wird, ist noch unklar. Ein positives Votum des Parlaments wäre aber ohnehin nur eine Art Willensbekundung; ob der Katholikentag in sechs Jahren tatsächlich in Erfurt stattfindet, wäre damit nicht entschieden.

weiterlesen