Facebook patentiert heimliches Mithören mittels Mikrofon


foto: ap/kane Dass Facebook heimlich mithört, wird schon länger behauptet – Beweise gibt es dafür keine. Nun hat der Konzern eine entsprechende Technologie patentiert
System wird von unhörbaren Signalen in Fernsehwerbung aktiviert, soll laut Facebook „niemals“ zum Einsatz kommen

derStandard.at

Facebook hat eine Technologie patentiert, bei der zum Beispiel das Smartphone-Mikrofon durch unhörbare Signal aktiviert werden kann. Läuft im Fernsehen eine bestimmte Werbung, kann diese bestimmte Geräte aufwecken und einschalten. So könnten Werbekunden erfahren, wer welche Sendungen sieht und damit feststellen, ob ihre Werbeclips effektiv platziert sind. In einem weiteren Schritt können individuelle Profile für Nutzer verfeinert werden.

Massive Kritik

Berichte über das Patent lösten heftige Kritik aus. Die Electronic Frontier Foundation (EFF), einer der wichtigsten Datenschutzorganisationen der Welt, bezeichnete die Technologie als „extrem beunruhigend“. Es handle sich um ein Eindringen in die Privatsphäre, ohne dass der Nutzer dies mitbekommen soll. Facebook dementierte jedoch rasch, dass das Patent umgesetzt werden soll. Es werde „niemals“ zum Einsatz kommen, sagte eine Sprecherin.

weiterlesen