Scientology unterwandert Wirtschaft – „Verdecktes Marketing“


Scientology in Los Angeles (Bild: PictorialEvidence, CC-BY-Sa 3.0)
Sie ist umstritten und versucht laut nordrhein-westfälischem Verfassungsschutz, die Wirtschaft zu unterwandern und so ihre Einflussmöglichkeiten zu vergrößern. Die Rede ist von der Organisation Scientology.

DOMRADIO.DE

Scientology nähere sich durch „geschicktes und verdecktes Marketing“ besonders kleineren und mittleren Unternehmen, heißt es in dem am Freitag veröffentlichten aktuellen NRW-Verfassungsschutzbericht. Zur Unterwanderung der Wirtschaft habe die Scientology-Organisation (SO) den eigenen Wirtschaftsverband „World Institute of Scientology Enterprises“ (WISE) gegründet. Dort würden Organisations- und Managementstrategien entwickelt, um „sukzessive bei der Infiltration der Wirtschaft voranzuschreiten“.

Als Gefahr für die Demokratie eingestuft

Bundesweit zählt die SO nach den Abgaben 3.500 Mitglieder, davon etwa 420 in NRW. Die Organisation finanziere sich über die Veranstaltung kostenpflichtiger Kurse und den Vertrieb von Kursmaterialien mit Scientology-Ideologie. Zudem wird den Sicherheitsbehörden zufolge „Druck auf Mitglieder ausgeübt“, aus ihrem Privatvermögen an Scientology zu spenden.

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Scientology unterwandert Wirtschaft – „Verdecktes Marketing“

  1. Im Gegensatz zu Scientology macht es die Kirche kackfrech, dreist und völlig „unverdeckt“.

    Ich bin mir allerdings wirklich nicht sicher, welcher Kult der bescheuertere der beiden ist. Gefährlich sind sie alle.

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.