Wölfe versöhnen sich nach einem Streit – Hunde gehen einander aus dem Weg


Konflikte werden bei Wölfen meist ohne Körperkontakt ausgetragen. (Bild: Martin Cathrae (CC BY-SA 2.0))
Das Raubtier und der beste Freund des Menschen tragen Konflikte mit Artgenossen unterschiedlich aus. In einem Wolfsrudel ist es offenbar wichtig, sich schnell wieder zu versöhnen.

Neue Zürcher Zeitung

Wölfe geraten zwar häufiger aneinander als Hunde, aber sie versöhnen sich danach schnell wieder. Dies berichten Forscherinnen vom österreichischen Wolf Science Center (WSC) in Ernstbrunn im Fachjournal «Royal Society Open Science». Die Unterschiede entstanden wohl durch die «Haustierwerdung», die Hunde von sozialen Pflichten untereinander entband.

«Versöhnung» haben Verhaltensforscher zunächst bei Schimpansen und dann auch bei vielen anderen Affen, Wildziegen, Delphinen, Fleckenhyänen, Saatkrähen und Raben nachgewiesen. Bei diesen Tierarten suchen die Beteiligten nach einem Konflikt die gegenseitige Nähe, um wieder Frieden zu schliessen.

weiterlesen