Alternativer Nobelpreis: Der Preis, den die Autoren fürchten werden


Haben Sie am Todestag Alfred Nobels schon was vor? Der Literaturpreis zumindest wird in diesem Jahr nicht verliehen. Dafür planen hundertsechs Schweden einen Ersatz. Aber sie haben etwas übersehen.

Von Andreas Platthaus | Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Literaturnobelpreis wird in diesem Jahr nicht verliehen, weil der Schwedischen Akademie, aus der sich die Jury rekrutiert, nach der Aufdeckung diverser Skandale (Missbrauch, Indiskretionen) durch Rück- und Austritte derzeit acht von achtzehn Mitgliedern fehlen. Dabei gibt es 106 Schweden, die nichts lieber täten, als den Literaturnobelpreis zu verleihen, und sich deshalb nun für ein halbes Jahr zur Nya Akademien, der Neuen Akademie, zusammengeschlossen haben.

Ihre Absicht: Ein Nya Litteratur-Priset (neuer Literaturpreis) soll einmalig in diesem Herbst anstelle des abgesagten Nobelpreises vergeben werden, zum selben Termin wie das Original, mit demselben Anspruch, allerdings nicht mit demselben Preisgeld (acht Millionen Kronen, also zirka 766.000 Euro).

weiterlesen