Amerika: Die ersten Hunde kamen aus Sibirien


Von den ersten amerikanischen Hunden ist im Erbgut heutiger Vierbeiner fast nichts mehr zu finden. © Fotorince/ istock
Verlorenes Erbe: Die ersten Hunde, die mit den menschlichen Siedlern nach Amerika kamen, haben im Erbgut heutiger Vierbeiner fast keine Spuren hinterlassen. Eine Studie zeigt: Diese frühen amerikanischen Hunde stammten von sibirischen Schlittenhunden ab und waren tausende Jahre lang auf dem gesamten Kontinent verbreitet – bis die Europäer kamen. Denn mit der Kolonialisierung verschwanden diese Vierbeiner nach und nach und wurden von europäischen Rassen verdrängt.
Von den ersten amerikanischen Hunden ist im Erbgut heutiger Vierbeiner fast nichts mehr zu finden.

scinexx

Der Hund begleitet uns Menschen schon seit Jahrtausenden – so viel ist klar. Doch wo und wann begannen unsere Vorfahren damit, Wölfe zu zähmen und wie verbreiteten sich die ersten domestizierten Hunde über die unterschiedlichen Teile der Erde? Inzwischen wissen Forscher, dass unsere sprichwörtlich besten Freunde mindestens zweimal domestiziert wurden: einmal in Asien und einmal in Europa.

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Amerika: Die ersten Hunde kamen aus Sibirien

  1. Pingback: Amerika: Die ersten Hunde kamen aus Sibirien — Brights – Die Natur des Zweifels – spiritandanimal.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.