Junge Spanierin mit Säugling aus Sekte befreit


Foto: AFP
Die peruanische Polizei hat eine seit mehr als einem Jahr vermisste 19-jährige Spanierin in einem abgelegenen Dschungelgebiet aus den Händen einer Weltuntergangssekte befreit.

Kölner Stadt-Anzeiger

Patricia Aguilar sowie zwei weitere Frauen und fünf Kinder wurden in einer Hütte in San Martín de Pangoa im Zentrum des Landes entdeckt, wie die Polizei am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte.

Der Sektenführer Félix Steven Manrique wurde festgenommen. Bei der 19-Jährigen fanden die Polizisten einen Säugling, nach ersten Ermittlungen ihren Sohn. Nach Angaben des Chefs der Anti-Menschenhandel-Polizeieinheit, José Antonio Capa, hielt sich der Sektenführer für einen Gesandten Gottes und ließ sich „Prinz von Gurdjeff“ nennen.

weiterlesen