BND spionierte EU-Filialen deutscher Firmen aus


Bild: heise online
Seit 2000 überwacht der BND einem Bericht zufolge auch Ableger deutscher Firmen im EU-Ausland. Der Geheimdienst darf eigentlich keine Deutschen ausspionieren.

Martin Holland | heise online

Der Bundesnachrichtendienst soll seit fast 20 Jahren Filialen und Tochtergesellschaften deutscher Konzerne im Ausland ausspioniert haben. Das berichtet der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe. Demnach waren Dutzende Firmen mit deutschen Muttergesellschaften in der EU Ziel dieser Spionage. Die Aktivitäten seien nicht nur der Öffentlichkeit sondern auch den zuständigen Kontrollgremien im Bundestag verborgen gewesen. Dabei ist es dem BND untersagt, deutsche Staatsangehörige ins Visier zu nehmen. Ausnahmen muss die G10-Kommission im Bundestag genehmigen. Zu den nun erhobenen Vorwürfen hat sich der BND demnach nicht geäußert.

weiterlesen