Mit Gummiknüppel: Hebamme verprügelt Schwangere


Eine Schwangere ist Opfer einer Attacke geworden. (Symbolbild) Foto: dpa
Den Gummiknüppel hat Doris S. (62, Name geändert) immer bei sich. „Zum eigenen Schutz“, sagt die gelernte Hebamme und Kinderkrankenschwester in ihrer polizeilichen Vernehmung.

Von Hariett Drack | Kölner Stadt-Anzeiger

Mit dem Schlagstock soll sie im Oktober 2017 auf eine Frau losgegangen sein, die im siebten Monat schwanger und mit einem Kleinkind an der Hand unterwegs war. Wegen gefährlicher Körperverletzung hat die Staatsanwaltschaft die Seniorin jetzt angeklagt, im August soll der Prozess vor dem Amtsgericht beginnen.

„Langsam und vorsichtig“ sei sie am Steuer ihres Autos im Oktober vergangenen Jahres in Höhenhaus in eine Wohnstraße eingebogen, schon von weitem habe sie die Schwangere in Begleitung einer Freundin und zweier Kleinkinder wahrgenommen, die wegen des schmalen Bürgersteigs auf der Fahrbahn liefen.

weiterlesen