Australien verlangt: Papst soll Erzbischof entlassen


© Bild: picture alliance/AP Photo/Darren Pateman
Australiens Premierminister Malcolm Turnbull hat sich mit einer ungewöhnlichen Aufforderung an den Papst gewandt: Franziskus soll Erzbischof Philip Wilson aus seinem Amt entfernen. Denn der weigert sich zurückzutreten – trotz einer Verurteilung zu zwölf Monaten Haft.

katholisch.de

Australiens Premierminister Malcolm Turnbull hat Papst Franziskus aufgefordert, den Erzbischof der Millionen-Metropole Adelaide aus seinem Amt zu entfernen. Erzbischof Philip Wilson war Anfang Juli wegen der Vertuschung von Missbrauchsvorwürfen gegen einen anderen Geistlichen zu zwölf Monaten Haft verurteilt worden. Trotzdem lehnt der 67-Jährige einen Rücktritt ab. Turnbull sagte dazu am Donnerstag: „Er hätte von sich aus zurücktreten müssen. Jetzt ist es an der Zeit, dass der Papst ihn entlässt.“

weiterlesen