Meteoriten-Einschlüsse offenbaren, dass die Sonne in jungen Jahren sehr aktiv war


Die Sonne stösst Plasma aus. Vor 4,5 Milliarden Jahren war sie noch viel aktiver als heute. (Bild: ESA/NASA Solar Heliospheric Observatory)
Schon lange gibt es Hinweise darauf, dass die Sonne vor 4,5 Milliarden Jahren viel stärker strahlte als heute. Nun haben Forscher einen stichhaltigen Beweis dafür gefunden.

Neue Zürcher Zeitung

Vor gut 4,5 Milliarden Jahren durchlief die Sonne eine aktive Phase, in der sie viel stärker strahlte als heute. Das schliessen Forscher aus neuen Messungen mit einem höchst sensiblen Massenspektrometer der ETH Zürich. Die Wissenschafter der ETH Zürich und der Universität Chicago untersuchten Material des sogenannten Murchison-Meteorits. Dieser wird in der Forschung aufgrund seiner grossen Masse und ursprünglichen Zusammensetzung oft als Standardprobe verwendet, wie aus einer Mitteilung der ETH vom Dienstag hervorgeht. Er enthält unter anderem Einschlüsse, die reich an Kalzium und Aluminium sind und aus der Urzeit des Sonnensystems stammen.

weiterlesen