Mittelmeer: Mehr als 1500 Menschen ertrunken


Bild: tagesschau.de
Bei der Mittelmeer-Überquerung sind in diesem Jahr bereits mehr als 1500 Menschen ertrunken – davon 850 im Juni und Juli. Dabei traten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur noch halb so viele Menschen die Flucht über das Meer an.

tagesschau.de

Mehr als 1500 Flüchtlinge sind nach UN-Angaben in den ersten sieben Monaten des Jahres im Mittelmeer ertrunken. Allein im Juni und Juli seien 850 Menschen gestorben, teilte das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR mit. Demnach stieg die Zahl der Todesfälle, obwohl die Gesamtzahl der über das Mittelmeer nach Europa gekommenen Menschen zuletzt deutlich sank. Die Todesrate sei „dramatisch und außergewöhnlich“, hatte UNHCR-Sprecherin Carlotta Sami bereits im Juli erklärt.

Laut UNHCR gelangten seit Januar ungefähr 60.000 Flüchtlinge nach Europa. In den ersten sieben Monaten des Vorjahres waren es etwa doppelt so viele.

weiterlesen