Burka-Äußerungen : Druck steigt auf Boris Johnson


Provoziert: Boris Johnson Bild: Reuters
In einer Kolumne hat der ehemalige britische Außenminister vollverschleierte Frauen mit Briefkästen und Bankräubern verglichen. Selbst seine Parteikollegen fordern nun Konsequenzen.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Druck auf den ehemaligen britischen Außenminister Boris Johnson wegen umstrittener Burka-Äußerungen wird größer. Am Dienstagabend hatte sich selbst Premierministerin Theresa May den Forderungen nach einer Entschuldigung angeschlossen. Johnson hatte Frauen mit Vollverschleierung in seiner wöchentlichen Kolumne im „Telegraph“ am Montag mit „Bankräubern“ und „Briefkästen“ verglichen.

„Ich glaube, wir sollten alle mit der Sprache und den Begriffen, die wir verwenden, sehr umsichtig sein“, sagte May. Auch weitere konservative Parteikollegen Johnsons kritisierten seine Wortwahl. Vereinzelt gab es Forderungen, den früheren Außenminister von der Regierungsfraktion auszuschließen. Dass es dazu kommt, gilt aber als nahezu ausgeschlossen. Johnson lehnte Berichten zufolge eine Entschuldigung ab.

weiterlesen