Theologin: ‚Wir müssen die schwulen Netzwerke in der Kirche auflösen’


Netzwerke gibt es in vielen Diözesen und im Vatikan. Ihre Mitglieder schützen und fördern einander, während sie alle bekämpfen, die nicht auf ihrer Seite sind, sagt die Moraltheologin Janet Smith.

kath.net

Das tiefer liegende Problem der Missbrauchsskandale sei die Existenz homosexueller Netzwerke in der Kirche. Diese würden sowohl in Diözesen in aller Welt als auch in der römischen Kurie existieren, schreibt die Moraltheologin Janet Smith auf Facebook. Smith unterrichtet am Sacred Heart Major Seminary in Detroit.

Selbstverständlich gebe es andere Verfehlungen des Klerus, schreibt Smith und führt Gier, Verhältnisse mit Frauen, luxuriösen Lebensstil, Klerikalismus und Alkoholmissbrauch als Beispiele an. Die Auflösung homosexueller Netzwerke würde viele unmoralische Priester aus der Kirche entfernen und sei deshalb ein sinnvoller erster Schritt, schreibt sie weiter.

weiterlesen