US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein


Vatikan-Reaktion zum priesterlichen US-Missbrauchsskandal – Das Statement von Vatikansprecher Greg Burke im Wortlaut.

Von Petra Lorleberg | kath.net

Der Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein. „Scham und Bedauern“ sei die Reaktion angesichts „dieser schrecklichen Verbrechen“. So reagierte der Vatikan auf die erschütternden Ergebnisse der zweijährigen Untersuchungen durch Ermittlungsbehörden des US-Bundesstaates Pennsylvania, die für einen Zeitraum von 70 Jahren sexuellen Missbrauch an sowie Vertuschung durch rund 300 namentlich bekannte Tatverdächtige (in der Regel katholische Priester) in sechs verschiedenen Bistümern aufdeckten. Bisher konnten etwa 1.000 Missbrauchsopfer identifiziert werden, diese Zahl könnte nun noch weiter ansteigen, da sich weitere Opfer ermutigt fühlen könnten, ihr bisheriges Schweigen zu brechen.

Vatikansprecher Greg Burke statuierte wörtlich: „Zum diese Woche in Pennsylvania veröffentlichten Bericht gibt es zwei Worte, die die Gefühle angesichts dieser schrecklichen Verbrechen beschreiben: Scham und Bedauern.

weiterlesen

Der Heilige Stuhl behandelt den Bericht der untersuchenden Grand Jury of Pennsylvania und ihren umfangreichen Zwischenbericht mit großer Ernsthaftigkeit. Der Heilige Stuhl verurteilt unmissverständlich den sexuellen Missbrauch von Minderjährigen.