Missbrauchsfälle: Proteste gegen Machenschaften der katholischen Kirche werden lauter


Verehrungswürdige Puppe. Themenbild
Am kommenden Mittwoch soll in Dublin der katholische Weltfamilientag beginnen. Am Wochenende darauf wird neben Zehntausenden Teilnehmern auch Papst Franziskus in Irland erwartet. Das Thema der Familienkonferenz lautet „Das Evangelium der Familie – Freude für die Welt“.

Von Julius Müller-Meiningen | Kölnische Rundschau

Es soll ein Fest werden, die katholische Kirche will fortschreiten auf ihrem Weg einer menschenfreundlichen Seelsorge. Nun aber drängt ein ganz anderes Thema vehement in den Vordergrund: der Missbrauch von Kindern durch Mitglieder des katholischen Klerus und seine Vertuschung.

Erst am Donnerstagabend reagierte auch der Vatikan

Auch in Irland selbst ist das Thema seit Jahren virulent. Am vergangenen Dienstag veröffentlichte eine Ermittlungskommission im US-Bundesstaat Pennsylvania ihre Ergebnisse. In einem 70 Jahre langen Zeitraum seit den 1940er Jahren hätten 300 inzwischen meist verstorbene katholische Priester mindestens 1000 Kinder auf teilweise bestialische Art und Weise sexuell missbraucht. Im Bericht ist außerdem die Rede von einer „Kultur der Vertuschung“.

weiterlesen