Trotz US-Skandal plant Papst keine weiteren Maßnahmen gegen Missbrauch


Papst Franziskus während einer Synode zum Thema Familie© Max Rossi/Reuters/Bearb.BB
Nach Angaben des „Vatican Insider“ waren zuvor Gerüchte im Umlauf gewesen, dass Franziskus nach seiner Irlandreise einen neuen Text mit konkreten Anweisungen vorbereiten werde. Informierte Quellen bestätigen dies nicht.

kath.net

Trotz des eklatanten Skandals in der US-amerikanischen katholischem Kirche über sexuellen Missbrauch und Vertuschung plant Papst Franziskus offenbar keine weiteren Maßnahmen und Anweisungen an die Bischöfe wegen sexuellen Missbrauch. Das berichtete die Schweizer Nachrichtenagentur „kath.ch“ unter Berufung auf die italienische Internetseite „Vatican Insider“.

weiterlesen