Neue Quallenart im Nord-Ostsee-Kanal


Ein Exemplar der Art Blackfordia virginica – diese nichtheimische Quallenart gibt es inzwischen auch im Nord-Ostsee-Kanal und in der Ostsee. © Cornelia Jaspers/GEOMAR, DTU Aqua, CC-by-sa 4.0
Blinder Passagier: Im Nord-Ostsee-Kanal und in der Ostsee haben Forscher eine eingeschleppte Quallenart entdeckt. Die ursprünglich aus dem Schwarzen Meer und von der US-Ostküste stammende Art hat sich im Kanal bereits etabliert. Auch in der Ostsee könnte sie günstige Bedingungen vorfinden, sagen die Biologen. Eingeschleppt wurde die Quallenart Blackfordia virginica vermutlich an der Außenhaut von Schiffen.

scinexx

Ob Killeralge, Wollhandkrabbe oder Bohrmuschel: Mit dem Schiffsverkehr und globalen Handel kommen immer wieder auch „blinde Passagiere“ zu uns – Tier und Pflanzen, die aus anderen Regionen der Erde stammen. Für heimische Arten können einige dieser Bioinvasoren zum Problem werden. In Nord- und Ostsee haben Forscher in den letzten Jahren schon einige solcher Bioinvasoren entdeckt, darunter die Rippenqualle Mnemiopsis leidyi, die Pazifische Auster und die Asiatische Strandkrabbe.

weiterlesen