Bullshistic: Atheisten brauchen Gott, um ihren Standpunkt zu vertreten


Ein Grossteil der Argumentation, mit denen Atheisten Gott zu widerlegen versuchen, setzt Gott eigentlich voraus. Davon ist der Autor Frank Turek überzeugt und zeigt dies in seinem Buch «Von Gott stehlen: Warum Atheisten Gott brauchen, um ihren Standpunkt zu vertreten».

jesus.ch

«I Don’t Have Enough Faith to be an Atheist» («Ich habe nicht genug Glaube, um ein Atheist zu sein»), so heisst die TV-Sendung auf «NRB Network» mit Frank Turek. Und in einem neuen Video, das auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht wurde, spricht er den ideologischen Überbau an, der von Atheisten häufig verwendet wird. Er rückt dabei sechs Hauptgründe ins Zentrum.

«Warum ist das Universum so geordnet, wenn es keinen Gott gibt, keinen Verstand, der das alles geplant hat?», fragt Turek. «Warum sind die Naturgesetze und -kräfte so einheitlich? Weil hinter ihnen ein Geist steckt. Wenn Atheisten dies benutzen, um Gott zu widerlegen, stehlen sie tatsächlich von Gott, um gegen ihn zu argumentieren.»

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.