AfD-Christen für „Homoheilung“ – von-Storch-Portal: Vatikan „aus Angst vor der Homo-Lobby“ eingeknickt


Beatrix von Storch diese Woche bei Welt TV, Papst Franziskus auf der Rückreise von Dublin
Das Online-Magazin „Freie Welt“ wirft der katholischen Kirche vor, die viel kritisierte Psychiater-Äußerung des Papstes zum Thema homosexuelle Kinder „zensiert“ zu haben.

Von Norbert Blech | QUEER.DE

Das zunehmend in kreuz.net-artiger Weise auffallende Portal „Freie Welt“ aus dem Netzwerk der AfD-Politikerin Beatrix von Storch hat den Vatikan für die Rücknahme einer Papst-Äußerung zum Thema homosexuelle Kinder scharf kritisiert.

Auf dem Rückflug vom Weltfamilientag in Dublin hatte Papst Franziskus am Sonntag auf eine Journalistenfrage betont, dass man Schwule und Lesben nicht aus der Familie ausschließen und verdammen sollte, aber auch gemeint: „Eine Sache ist, wenn es sich [die Homosexualität] in einem Kind zeigt. Es gibt viele Dinge, die man mit der Psychiatrie machen kann, um zu sehen, wie die Dinge sind. Etwas anderes ist es, wenn es sich ab dem Alter von 20 Jahren manifestiert“ (queer.de berichtete). Die Aussage hatte weltweit zu Kritik geführt.

weiterlesen