Klingt «Allahu akbar» aggressiv?


Manche empfinden arabische Klänge als bedrohlich. Das hat aber nichts mit der Sprache zu tun.

Von Rolf Maag | 20min.ch

Richard Dawkins ist Evolutionsbiologe und der wohl bekannteste Religionskritiker der Welt. Dennoch verfiel er kürzlich in eine sentimentale Stimmung, als er den Glockenklängen der Kathedrale von Winchester (England) lauschte. «So viel angenehmer als das aggressiv klingende ‹Allahu akbar›. Oder ist das nur meine kulturelle Prägung?», twitterte er kurz darauf.

Damit handelte sich Dawkins einen regelrechten Shitstorm ein. Seine Aussage rieche nach Intoleranz und sei von Vorurteilen geprägt, hiess es. Ein Kommentator nannte ihn sogar einen «ermüdenden alten Rassisten» (tedious old racist).

weiterlesen