Wege zur Gewalt – Parallelen zwischen Djihadisten und Schulamokläufern


Sozialwissenschaftler mit Beteiligung der Freien Universität vergleichen djihadistisch motivierte, terroristische Einzeltäter und „School Shooter“ in Deutschland.

FOCUS ONLINE

Eine Gruppe von Sozialwissenschaftlern der Freien Universität Berlin und weiterer wissenschaftlicher Einrichtungen in Berlin, Bielefeld und Darmstadt haben eine Studie über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen djihadistisch motivierten, terroristischen Einzeltätern und sogenannten School Shootern veröffentlicht. Sie werteten umfangreich die Entwicklungspfade der Gewalttäterinnen und Gewalttäter aus. Dabei konnten sie in einigen Fällen deutliche Ähnlichkeiten in den Biografien erkennen. Bisher galt in der psychologischen Forschung die These als plausibel, dass School Shootings und terroristische Einzeltaten als strukturell unterschiedliche psychologische Phänomene zu beurteilen seien. Die aktuellen Studienergebnisse legen dagegen nahe, dass eine klare Grenzziehung zwischen diesen Formen der Gewalt nicht angemessen sei. Die Forschungsarbeit erschien in der September-Ausgabe der renommierten Zeitschrift „International Journal of Developmental Science“ und ist online offen zugänglich.

weiterlesen