Apostel Oster: System Kirche schuld am Missbrauchsskandal – er ist Teil des Systems


Bischof Stefan Oster. Foto: Armin Weigel/Archiv Quelle: dpa-infocom GmbH
Ist der katholischen Kirche der Selbstschutz wichtiger als der Opferschutz? Der Passauer Bischof Oster findet klare Worte zum Missbrauchsskandal. Ein Kriminologe wünscht sich «Licht in dieses Dunkelfeld».

DIE WELT

«Schmutz, Abgrund, Unheil»: Der Passauer Bischof Stefan Oster geht nach Bekanntwerden einer Studie zum Missbrauchsskandal hart mit seiner Kirche ins Gericht. In einer Videobotschaft zeigte er sich fassungslos über das Ausmaß sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche. «Ich spüre auch in mir die Wut, die Traurigkeit, die Fassungslosigkeit, die Scham und das Entsetzen über das, was passiert ist», sagte er in einer Videobotschaft und forderte: «Wir brauchen eine radikale Form der Selbstkritik.»

Das System Kirche trage Schuld daran, dass es so weit kommen konnte. «Vieles war systemisch. Allzu häufig ging es zuerst oder vor allem um den Schutz der Institution Kirche oder um den Ruf des Priestertums», sagte Oster. «Sind wir willens, unsere Schuld einzugestehen, auch die Schuld des ganzen Systems, deren Teil wir sind?», fragte er. «Sind wir in der Lage, auch ein System zu verändern, das eher zum Selbstschutz als zum Opferschutz neigt?»

weiterlesen