Bis an die Wurzel der Kirche


Nach einer neuen Studie steht die katholische Kirche in Deutschland vor einem Missbrauch-Skandal. (Symbolbild) Bild: dapd
Eine Studie soll zeigen, wie viele Personen seit 1946 Opfer sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche in Deutschland wurden. Mit Scham und Entschuldigung kommt die Kirche nicht weiter. Ein Kommentar.

Von Tobias Rösmann | Frankfurter Allgemeine Zeitung

Noch kennt kaum einer die komplette Studie zum sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche. Was bisher bekanntgeworden ist, reicht aber aus, um die Institution auch in Deutschland bis in die Grundfesten zu erschüttern. So viele Opfer, so viele Täter. Manch einer, der sich der Kirche sein Leben lang verbunden fühlte, denkt über Austritt nach. Und manch einer, der sich seit Jahren in seiner Gemeinde ehrenamtlich engagiert, ringt um Worte. Verteidigen müsste er eine Kirche, die – wissenschaftlichbewiesen – Verbrechen über Jahrzehnte vertuscht und verschleiert, Opfer nicht gehört und Täter nicht enttarnt hat. Immer weniger Gläubige sind dazu bereit.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.