Hagenkord kritisiert Umgang des Vatikans mit Missbrauchsskandal


Bild: © KNA
Papst Franziskus habe im Umgang mit dem Missbrauchsskandal teilweise keine glückliche Figur abgegeben, sagt der Jesuit und Journalist Bernd Hagenkord. Und auch sonst übt er Kritik an kirchlicher Kommunikation.

katholisch.de

Der Jesuit und Vatikan-Experte Bernd Hagenkord hat die kirchliche Kommunikation beim Thema Missbrauch kritisiert. „In Rom sitzen noch viel zu viele, die sagen, dass das alles auch mal vorbeigehen sollte“, sagte Hagenkord am Montag in Hamburg. Wenn die Kirche ihre Kommunikation nicht dem Ernst der Lage anpasse, nähmen die Leute sie zu Recht nicht ernst.

Das Thema Missbrauch ändere die kirchliche Kommunikation auch mit Blick auf die Theologie, sagte der Jesuit. So müsse etwa nicht die Kirche als Ganze Buße tun, sondern diejenigen, die in der kirchlichen Hierarchie Verantwortung getragen hätten. Hagenkord ist Chef vom Dienst des Nachrichtenportals „Vatican News“. Er äußerte sich beim Presseempfang des Erzbistums Hamburg.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.