Erdogan will einen Neuanfang


Kurz vor seinem Deutschlandbesuch hat der türkische Präsident Erdogan die Ziele seiner Reise skizziert. Ganz oben: die Spannungen im deutsch-türkischen Verhältnis beilegen. Er wiederholte aber auch eine alte Forderung.

tagesschau.de

Außenminister Heiko Maas machte den Anfang: Anfang September reiste der deutsche Chefdiplomat nach Ankara. Beziehungspflege war angesagt, schließlich hatte das deutsch-türkische Verhältnis schwierige Zeiten durchgemacht. Besonders nach dem Putschversuch in der Türkei im Jahr 2016 hatten sich die Beziehungen der beiden NATO-Partner deutlich verschlechtert. Die Verhaftung von Oppositionellen und auch deutschen Journalisten führten zu scharfen Kontroversen zwischen Berlin und Ankara. Auch Präsident Recep Tayyip Erdogan selbst hatte mit Äußerungen und Vorwürfen die Bundesregierung gegen sich aufgebracht.

weiterlesen