NOBELPREISE 2018: Die größte Ehre und ein beschädigtes Image


  • Seit 1901 werden die Nobelpreise verliehen. Geehrt werden sollen “diejenigen (…), die der Menschheit den größten Nutzen gebracht haben”. So hatte es der Großindustrielle Alfred Nobel einst verfügt. Alle Preisträgerinnen und Preisträger erhalten eine Urkunde, eine Goldmedaille und einen Geldbetrag.
  • 2018 werden die Nobelpreisträger in der ersten Oktoberwoche bekannt gegeben. Die Preisverleihung wird im Dezember in Stockholm stattfinden.
  • Verliehen wird der Nobelpreis jährlich in den Kategorien: Medizin/Physiologie, Physik, Chemie, Literatur, Frieden und Wirtschaftswissenschaften.
  • Kein Preis auf diesen Gebieten gilt als größere Ehre.
  • Allerdings hat die Schwedischen Akademie beschlossen, den Literaturnobelpreis 2018 nicht zu vergeben. Der Grund ist ein Belästigungs- und Korruptionsskandal: Mehrere Frauen hatten dem Mann eines Akademiemitglieds sexuelle Belästigung vorgeworfen.
  • Die Auszeichnung für Wirtschaftswissenschaften wurde nachträglich von der Schwedischen Reichsbank gestiftet. Verliehen wurde er erstmals im Jahr 1969.

 

weiterlesen auf  ZEIT ONLINE