Marx: Umgang mit Missbrauch „Frage des Überlebens“ für Kirche


Reinhard Marx, Chef der Deutschen Bischofskonferenz,

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat im Zusammenhang mit sexuellem Missbrauch strukturelle Veränderungen in der katholischen Kirche gefordert.

evangelisch.de

Es sei überraschend, schockierend und unverständlich, dass beim Umgang mit sexuellen Übergriffen in der Kirche in der Vergangenheit und teilweise noch heute andere Maßstäbe als in demokratischen Staaten herrschen, sagte er am Freitag bei der Vorstellung eines neuen Masterkurses in Kinderschutz an der päpstlichen Gregoriana-Universität in Rom. Aufarbeitung und Prävention von Missbrauch sei für die Kirche eine „Frage des Überlebens“. Marx mahnte Fortschritte bei der Möglichkeit an, kirchliche Würdenträger zur Verantwortung zu ziehen, wenn sie ihre Pflichten verletzen. Überdies zeigten Berichte über Missbrauchsskandale in der Kirche weltweit, dass diese ihren Umgang mit Sexualität überdenken müsse.

weiterlesen

1 Comment

  1. Wenn sich die, von Herrn Marx angesprochenen strukturellen Veränderungen umsetzen ließen, wäre die Frage des Überlebens der Kirche wohl hinfällig. Weil das nur bedeuten könnte, die müssten den Laden wegen personellem Nachwuchsmangel schließen. Jedoch keine Bange, solange die Schäflein das ehrliche, profunde Nachdenken verweigern, wird diese Frage auch in Zukunft im Sande verlaufen. Man richtet sich lieber, getreu nach dem „gott- und klerusgefälligen?“ Motto: „Scheiße muß gut schmecken. Milliarden von Fliegen können sich nicht irren.“ Toll !

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.