Missbrauch: Keine Ermittlungen gegen Bischof in Deutschland


Justitia Skulptur (CC-by-nc-sa/3.0 by Luc Viatour)

Er lebt seit 15 Jahren in Deutschland und soll sich in dieser Zeit an einem damals 17-Jährigen vergangen haben: Doch gegen den chilenischen Erzbischof wird nicht ermittelt. Der Grund ist das Alter des Betroffenen.

katholisch.de

Die deutschen Strafverfolger ermitteln nicht gegen einen unter Missbrauchsverdacht stehenden Erzbischof aus Chile. Zwar sei am 1. August 2018 eine Strafanzeige der Schönstattbewegung eingegangen, teilte die Staatsanwaltschaft Koblenz am Montag mit. Doch die Behörde lehne die Aufnahme von Ermittlungen gegen den heute 84 Jahre alten Geistlichen ab, der der Bewegung angehört und seit rund 15 Jahren in Vallendar bei Koblenz lebt. Das geschilderte Verhalten des Angezeigten, dem der Missbrauch von mindestens einem Schutzbefohlenen auf deutschem Boden vorgeworfen wird, habe zur Tatzeit 2004 keinen Straftatbestand erfüllt.

weiterlesen