Dröge sieht AfD-Ausschluss vom Kirchentag kritisch


Der Berliner Bischof Markus Dröge sieht den Ausschluss von AfD-Mitgliedern vom evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund kritisch. Bei der Vorstellung einer neuen „Politiker-Bibel“ sprach der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz am Montagabend in Berlin von einer „verpassten Chance“.

evangelisch.de

Die Pfarrer in den Gemeinden vor Ort müssten schließlich auch mit Anhängern populistischer Thesen diskutieren, dies sei auch immer die Stärke von Kirchentagen gewesen. „Wenn wir den Rechtspopulismus überwinden wollen, müssen wir dessen Thesen argumentativ bloßstellen“, sagte Dröge bei der Präsentation des Buches „Glaube, Liebe, Hoffnung – Die Bibel der Politikerinnen und Politiker“.

Der Berliner evangelische Bischof betonte, ihn interessiere schon, wie sich auf die Heilige Schrift berufende AfD-Vertreter „das was sie vertreten, aus der Bibel ableiten wollen“. Da habe er bisher noch nichts Überzeugendes gehört, fügte das EKD-Ratsmitglied Dröge an. Der Bischof hatte auf dem Kirchentag 2017 in Berlin auf einem Podium mit der damaligen Sprecherin der „Christen in der AfD“ debattiert.

weiterlesen