Unternehmer: Kirche soll Glauben der Mitarbeiter nicht kontrollieren


Religionslehrerin. Archivfoto: Michael Bönte
Wie gerecht es in der Wirtschaft zugeht, dazu äußert sich die Kirche immer wieder. Doch wie sieht es bei ihr selbst aus? Einschätzungen von Ulrich Hemel, Bundesvorsitzender des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU).

Kirche+Leben

Herr Hemel, wie verhält sich aus Ihrer Sicht die Kirche als Arbeitgeber und Unternehmer?

Allgemeine Aussagen sind schwierig, denn die Kirche besteht aus vielen Einheiten. Zum Beispiel aus den Verwaltungen der Bistümer, den verschiedenen Caritas-Einrichtungen, katholischen Krankenhäusern, Ordensgemeinschaften und vielem mehr. Da wird auch in der Öffentlichkeit nicht genügend differenziert. Diese Einheiten sind eigenständig handelnde Unternehmen – und dabei reicht die Bandbreite von Paradies bis Alptraum.

weiterlesen