Luzia», das älteste menschliche Skelett Südamerikas, hat den Brand im brasilianischen Nationalmuseum doch überstanden


Der Schädel und die Rekonstruktion des Gesichts von «Luzia», einer Frau, die vor 11 500 Jahren in Brasilien lebte. (Bild: Museu Nacional Brasil via AP)
Eines der spektakulärsten Ausstellungsstücke im Nationalmuseum von Rio de Janeiro hat den Grossbrand Anfang September offenbar doch überstanden.

Neue Zürcher Zeitung

Der mit 11 500 Jahren älteste menschliche Schädel Südamerikas, genannt «Luzia», sei fast vollständig erhalten, erklärten brasilianische Wissenschafter bei einer Medienkonferenz am Freitag. Auch Fragmente ihres Oberschenkelknochens seien in dem ausgebrannten Gebäude gefunden worden. Zwar hätten die Skelettteile «Schäden» davongetragen, die Wissenschafter seien aber insgesamt «sehr optimistisch», sagte Professorin Claudia Rodrigues, die die Trümmer durchsucht hat.

weiterlesen