Missbrauchsfälle in Australien: „Für immer eine Schande für uns“


Australiens Premier Morrison entschuldigte sich im Namen der Nation.
Premierminister Morrison hat sich im Namen des Landes bei Zehntausenden Australiern entschuldigt, die als Kinder in Schulen, Kirchen und Vereinen missbraucht worden waren. Es sei an der Zeit, ihnen Gerechtigkeit zu verschaffen.

tagesschau.de

Die australische Regierung hat sich offiziell für das jahrzehntelange Wegschauen vor Missbrauch in den Institutionen des Landes entschuldigt. Die Nation müsse den langen und leidvollen Weg Zehntausender Betroffener anerkennen, sagte Premierminister Scott Morrison im Parlament in Canberra. „Das wird für immer eine Schande für uns sein.“

Es sei an der Zeit, dass Australien sich mit seinem Versagen angesichts den „bösen dunklen Verbrechen“ an Kindern auseinandersetze, den Missbrauchten zuhöre, Glauben schenke und Gerechtigkeit verschaffe.

weiterlesen