Erzapostel: Antichristliche Prägung in Israel verhindern


Bild: kathpress
Die religiöse Rechte in Israel wird nach Einschätzung von Erzbischof Pierbattista Pizzaballa strikter in der Ablehnung von Nicht-Juden.

kathpress

In einem „gewissen ultraorthodoxen israelischen Ambiente“ habe es immer eine gewisse Feindseligkeit gegenüber dem Christentum gegeben, sagte Pizzaballa, Apostolischer Administrator des Lateinischen Patriarchats von Jerusalem, am Mittwoch im Interview des Portals „katholisch.de“. Nach jüngsten Vandalismus-Fällen sei insbesondere die Erziehung gefordert. „Man muss eine antichristliche Prägung verhindern.“

weiterlesen