Bibelmuseum lässt weitere Schriftrollen auf Echtheit überprüfen


Themenbild
Nach entdeckten Fälschungen will das Bibelmuseum in Washington weitere Bibel-Fragmente auf Echtheit untersuchen lassen. Nachdem sich zu Beginn der Woche herausgestellt hatte, dass fünf von 16 Qumran-Schriftrollen des Museums Fälschungen sind, würden auch die restlichen Stücke wissenschaftlich analysiert, sagte der Chefkurator des Bibelmuseums, Jeff Kloha, am Freitag dem Evangelischen Pressedienst (epd).

evangelisch.de

Das Bibelmuseum in der US-Hauptstadt wirbt mit Tausenden seltenen biblischen Texten und Artefakten, wie etwa Fragmenten der Qumran-Schriftrollen. Die Stücke waren von der deutschen Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in Berlin untersucht worden. Dort sollen auch die anderen Fragmente getestet werden, sagte Kloha. Das Museum lege Wert auf die Echtheit all seiner Exponate und arbeite dazu mit Altertumsexperten zusammen.

weiterlesen