Pittsburgh: Befremdliches rabbinisches Wortgeplänkel


Synagoge in Berlin. Themenbild Bild: bb

Ist Etz-Chaim eine Synagoge oder nicht?

tachles.ch

Ins Feuer der Kritik geraten ist David Lau, der aschkenasische Oberrabbiner von Israel. In einem Interview weigerte er sich am Sonntag, einzugestehen, dass das Massaker von Pittsburgh sich in einer Synagoge zugetragen hat. Auch die ultra-orthodoxen Zeitungen Israels weigerten sich, in ihren Berichten davon zu schreiben, dass das Attentat sich in einem jüdischen Gotteshaus zugetragen hatte. Etz-Chaim ist eine konservative Gemeinde, und die Orthodoxen anerkennen nicht-orthodoxe Bewegungen bekanntlich nicht.

weiterlesen