Etat für die Verteidigung: Das Plus für 2019 wird aufgestockt


Bild: tagesschau.de
Für die Verteidigung soll es 2019 noch einmal 323 Millionen Euro mehr geben. Es gibt aber noch Kritik am Haushaltsentwurf – und das ausgerechnet beim Thema Sparen.

Von Christoph Prössl | tagesschau.de

Im kommenden Jahr wird der Verteidigungshaushalt noch ein wenig größer ausfallen als bislang bekannt. 323 Millionen Euro zusätzlich erhält Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen für den Wehretat 2019. In diesem Jahr betrug das Budget 38,95 Milliarden Euro.

Das Finanzministerium teilte in seiner Haushaltsvorlage vom Juli 2018 dem Verteidigungsministerium für das Jahr 2019 42,9 Milliarden Euro zu. Auch das Entwicklungsministerium bekommt mehr Geld, denn so war es im Koalitionsvertrag vereinbart worden: Erhöhungen zu gleichen Teilen an das Verteidigungs- wie auch das Entwicklungsministerium und an das Auswärtige Amt.

Die Zahlen gehen aus einer Vorlage des Finanzministeriums für den Bundestag hervor, die dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt. Am Donnerstag tagt der Haushaltsausschuss, Experten nennen die Runde „Bereinigungssitzung“. Dann werden Einnahmen und Ausgaben in der Feinabstimmung glatt gezogen.

weiterlesen