Freiburg: Kommission untersucht Machtmissbrauch im Erzbistum


Bild: © JFL Photography/Fotolia.com
Mit einer neu eingerichteten Kommission will das Erzbistum Freiburg die Aufarbeitung des kirchlichen Missbrauchsskandals weiter vorantreiben. Dabei geht es um Strukturen und Verhältnisse innerhalb der Diözese.

katholisch.de

Wenige Wochen nach einer entsprechenden Ankündigung durch Erzbischof Stephan Burger hat im Erzbistum Freiburg am Freitag eine neue Kommission „Macht und Missbrauch“ ihre Arbeit aufgenommen. Das Gremium soll nach Angaben des Erzbistums „Strukturen und Verhältnisse in der Erzdiözese Freiburg“ daraufhin untersuchen, ob und wie dort missbräuchlich Macht ausgeübt wird.

Laut ihren Statuten soll die Kommission Erzbischof Burger vor allem hinsichtlich der Konsequenzen beraten, die aus den Ergebnissen der im September von der Deutschen Bischofskonferenz veröffentlichten Studie zum sexuellen Missbrauch in der Kirche zu ziehen sind und entsprechende Empfehlungen aussprechen.

weiterlesen