Fall Khashoggi: Deutschland verhängt Einreisesperren


Bild. tagesschau.de
18 saudische Staatsangehörige dürfen ab sofort nicht nach Deutschland einreisen: Sie stünden mutmaßlich in Verbindung zum Fall des in Istanbul getöteten Journalisten Khashoggi, sagte Außenminister Maas.

tagesschau.de

Deutschland belegt wegen der Tötung des regierungskritischen saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi 18 saudische Staatsangehörige mit Einreisesperren. Die Betroffenen stünden mutmaßlich in Verbindung zu der Tat, sagte Außenminister Heiko Maas am Rande eines EU-Treffens in Brüssel.

Bei den betroffenen Personen handelt es sich nach Angaben des Auswärtigen Amtes um das mutmaßliche 15-köpfige Mordkommando sowie um drei weitere Personen, die im Verdacht stehen, an der Organisation mitbeteiligt gewesen zu sein. Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman gehört allerdings nicht dazu. „Nach wie vor gibt es für uns mehr Fragen als Antworten bei der Aufklärung dieses Falles“, erklärte Maas. Dies gelte sowohl für die Tat als solche als auch für die Frage: „Wer sind die Hintermänner?“

weiterlesen