Suche nach Exoplaneten: NASA-Teleskop Kepler endgültig abgeschaltet


Bild: NASA
Die NASA hat die letzten Anweisungen an Kepler geschickt und der Sonde aufgetragen, sich abzuschalten. Damit ist deren erfolgreiche Mission nun beendet.

Von Martin Holland | heise online

Pünktlich zum Todestag des Astronomen Johannes Kepler hat die NASA schon vergangene Woche das nach ihm benannte Weltraumteleskop Kepler endgültig abgeschaltet. Wie die US-Weltraumagentur mitteilte, wurden die finalen Anweisungen an die Sonde am Donnerstag, dem 15. November geschickt, 388 Jahre nach dem Tod Johannes Keplers. Vorher war der Sonde endgültig der Treibstoff ausgegangen und das Ende der erfolgreichen wissenschaftlichen Arbeit nicht mehr zu verhindern.

Weil die Sonde ihre eigene Ausrichtung ohne Treibstoff nicht mehr verändern kann, dreht sie sich langsam um sich selbst, wie die NASA erläutert. Deswegen musste die Übertragung der Deaktivierungsbefehle zeitlich genau abgepasst werden, um die Antenne zu erreichen.

weiterlesen