Forscher entdecken neues Mineral


Winzige, hellblaue Kristalle: das neuentdeckte Mineral Fiemmeit unter dem Mikroskop © MUSE Museo delle Scienze
Fund im alten Bergwerk: In einem verfallenen Erzbergwerk in Oberitalien haben Forscher eine neue Mineralart entdeckt. Es handelt sich um eine organische Kupferverbindung, ein Kupferoxalat, das winzige hellblaue Kristalle bildet. Das Fiemmeit getaufte Mineral kommt in Überresten von urzeitlichen Baumstämmen vor, die vor 260 Millionen Jahren im Schlamm eingeschlossen und dann in Kohle verwandelt wurden. Bisher ist es nur aus diesem einen Fundort bekannt.

scinexx

Mehr als 5.200 Minerale sind bisher offiziell entdeckt, einige davon sind so selten, dass sie nur an einem einzigen Ort auf der Erde vorkommen. Doch die wahre Vielfalt der kristallinen Verbindungen auf unserem Planeten ist damit noch lange nicht ausgeschöpft. Forscher schätzen, dass noch mindestens 1.500 weitere Minerale auf ihre Entdeckung warten. Darunter sind auch zahlreiche erst durch den Bergbau und andere menschliche Aktivitäten entstandene Mineralvarianten.

weiterlesen