Das Geheimnis der Leuchtpilze


Grünlicher Schimmer: ein Leuchtpilz der Art Neonothopanus gardneri in einem Wald in Brasilien © Hans E. Waldenmaier/ Cassius V. Stevani/ IQ-USP
Es werde Licht: Forscher haben herausgefunden, was Pilze zum Leuchten bringt. Demnach nutzen die biolumineszenten Organismen ein simples System aus nur vier Enzymen, um Licht zu produzieren. Mit diesem Wissen und gentechnischem Werkzeug lassen sich nun auch die Zellen anderer Lebewesen zum Leuchten bringen. Dies eröffnet eine Vielzahl neuer Möglichkeiten im Bereich der Biotechnologie, wie das Team berichtet.

scinexx

Worüber sich Erfinder wie Thomas Edison noch im 19. Jahrhundert den Kopf zerbrachen, hat die Natur bereits seit mehreren Millionen Jahren für sich patentiert: die Erzeugung von Licht. Das Phänomen der Biolumineszenz ist im Tierreich weit verbreitet. Forscher haben das Leuchten bereits bei Insekten, Quallen, Meereswürmern und auch Pilzen beobachtet. Diese Organismen nutzen ihre Leuchtfähigkeit, um Beute anzulocken, Feinde zu erschrecken, miteinander zu kommunizieren oder sich zu tarnen.

weiterlesen