Gesünder sterben: „Medikamente gegen Alterung könnten das Gesundheitswesen revolutionieren“


Bild: heise online
Mit der Bekämpfung „seneszenter“ Zellen soll sich der Alterungsprozess verlangsamen oder umkehren lassen – dies hätte bedeutende Auswirkungen auf die Medizin.

Von Sascha Mattke | heise online

In der medizinischen Forschung setzt sich die Erkenntnis durch, dass Alterungsprozesse mit der so genannten Seneszenz zusammenhängen – Zellen sind noch aktiv, teilen sich aber nicht mehr und sondern schädliche Moleküle ab. In Tierversuchen ist es mit Mitteln gegen seneszente Zellen bereits gelungen, Mäuse in einen jugendlicheren Zustand zurückzuversetzen, erste Versuche mit Menschen haben begonnen. Und laut der Professorin und Unternehmensgründerin Judith Campisi könnte sich das Gesundheitswesen grundlegend verändern, wenn es gelingt, sichere Medikamente gegen Seneszenz zu entwickeln. Das berichtet Technology Review online in „Gesünder sterben“.

weiterlesen