Skurril: Spinne „stillt“ ihren Nachwuchs


Überraschendes Verhalten: Nicht nur Säugetiere stillen ihren Nachwuchs – auch Spinnen tun dies mitunter. Forscher haben herausgefunden, dass eine Art aus der Familie der Springspinnen ihre Jungtiere mit einer milchähnlichen Flüssigkeit versorgt. Diese Spinnenmilch ist viermal so proteinreich wie Kuhmilch und offenbar sehr beliebt. Denn auch eigentlich schon ausgewachsener Nachwuchs labt sich mitunter noch an der Milch der Mutter. Damit gleicht die elterliche Fürsorge dieser Spezies der von Säugetieren, wie das Team im Fachmagazin „Science“ berichtet.

scinexx

Die Versorgung des Nachwuchses mit Milch gilt gemeinhin als eine Domäne der Säugetiere. Egal ob Mensch, Kuh oder Delfin: Bei all diesen Tieren produzieren die Mütter nach der Geburt eine nährstoffreiche Flüssigkeit, die sie über spezielle Drüsen absondern und ihren Jungen als Nahrung zur Verfügung stellen. Dieses Verhalten geht in der Regel mit einer besonders intensiven und lang andauernden elterlichen Fürsorge einher – nur wenige andere Eltern im Tierreich kümmern sich so liebevoll um ihren Nachwuchs wie die Vertreter der Mammalia.

weiterlesen