US-Erzdiözese: Insolvenzverfahren wegen Missbrauchsfällen


Bild: Tilly
Die Erzdiözese Santa Fe im US-Bundesstaat New Mexico möchte wegen zahlreicher Forderungen von Missbrauchsopfern Insolvenz anmelden.

kath.net

Die Erzdiözese Santa Fe im US-Bundesstaat New Mexico möchte wegen zahlreicher Forderungen von Missbrauchsopfern Insolvenz anmelden. Dies berichtet die „Kleine“-Zeitung. John Wester, der zuständige Bischof teilte vergangen Woche mit, dass der Hintergrund die stark gestiegenen Kosten für Entschädigungszahlungen seien. Mit dem Insolvenzverfahren möchte er erreichen, dass die Opfer weiterhin Geld bekommen. Die Rede ist von etwa drei dutzend Opfern mit entsprechenden Forderungen. Vergangene Woche wurde das Büro derErzdiözese von der Staatsanwaltschaft untersucht, dabei wurden belastende Unterlagen zu zwei Priestern, die des Missbrauchs beschuldigt werden, beschlagnahmt.